RIM will die Autowelt „vernetzen“

Der kanadische Smartphone Hersteller Research in Motion will weiter in die Automobilwelt eindringen.

Der neue CEO von RIM, Thorsten Heins, führt mit mehreren Automobilherstellern Verhandlungen, um sein früher besser bekanntes Betriebssystem QNX an den Mann zu bringen.

Laut RIM, sollen schon 95% der Automobilhersteller, damit ausgerüstet sein.

Um mal ein paar Namen zu nennen:

BMW
Daimler
Volkswagen
Toyota

Thorsten Heins will kostenpflichtige Software einbauen lassen, um zum Beispiel Video-Konferenzen im Auto möglich zu machen.

Quelle

Über donking1977

Frankfurter aus Überzeugung... Blogger... Technik verrückt... Natürlich auch auf Twitter und Google+ zu finden.

Veröffentlicht am 17/02/2012, in Allgemein, BlackBerry. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: